Brenn­nes­sel: Zur ver­bes­ser­ten Hautdurchblutung

Die gro­ße Brenn­nes­sel (Urti­ca dio­ti­ca L.) macht ihrem Namen alle Ehre: Wegen ihrer schar­fen Brenn­haa­re wird sie auch Scharf­nes­sel oder Tau­send­nes­sel genannt. Weil sie so vie­le gesun­de Inhalt­stof­fe hat, muss sie sich vor jenen schüt­zen, die sie zum Fres­sen gern … Wei­ter­le­sen …

Bein­well — eine wund­hei­len­de Wurzel

Bein­well (Sym­phy­tum offi­ci­na­le) oder Bein­wohl: Der Name ist Pro­gramm. Die wis­sen­schaft­li­che, über­setz­te Bedeu­tung des Namens ist “zusam­men­wach­sen”. Es deu­tet auf kno­chen­hei­len­de Wir­kung hin, die die Alt­vor­de­ren durch Beob­ach­tung aus­mach­ten. Moder­ne Phar­ma­ko­lo­gen bestä­tig­ten Wirk­stof­fe, die neue Kno­chen­bil­dung (Kal­lus) för­dern.  Die Phar­ma­ko­lo­gen … Wei­ter­le­sen …