Meer­ret­tich-Auf­la­ge bei Muskelschmerzen

Die fah­le Meer­ret­tich­wur­zel (Armo­ra­cia rusti­cana) wird im Herbst bis in den Win­ter hin­ein geern­tet. Meer­ret­tich ist ein ech­tes, hei­mi­sches, wert­vol­les Küchen­kraut. Es wirkt anti­bak­te­ri­ell, kann Hus­ten und Hals­schmer­zen bekämp­fen und hilft unter­stüt­zend bei der Behand­lung von Harn­wegs­in­fek­tio­nen. Meer­ret­tich ist ver­dau­ungs­för­dernd … Wei­ter­le­sen …

Meer­ret­tich-Quark, Meerettich-Sahne

Meer­ret­tich­wur­zeln (Armo­r­a­ciae radix) gibt es im Herbst und Win­ter auf Märk­ten zu kau­fen. Die ein­hei­mi­sche Pfahl­wur­zel ist wegen ihrer wür­zi­ge Schär­fe bekannt. Sie ent­hält Senf­öle, die für die Schär­fe zustän­dig sind. Meer­ret­tich wird als Küchen­ge­würz ver­wen­det. In Geschäf­ten gibt Meer­ret­tich … Wei­ter­le­sen …