Mönchs­pfef­fer hilft bei PMS

Eine volks­tüm­li­che Weis­heit lau­tet, dass die Heil­pflan­zen dort wach­sen, wo sie gebraucht wer­den. Auf Samo­thra­ke ist Mönchs­pfef­fer (Agnus cas­tus) über­all auf der Insel zu fin­den — ob die Frau­en dort beson­ders stark an prä­men­tru­el­len Beschwer­den (PMS=Prämentruelles Syn­drom) lei­den? Das war … Wei­ter­le­sen …

Frau­en­man­tel bei Frauenkrankheiten

Die Blät­ter des Frau­en­man­tels (Alche­mil­la vul­ga­ris) sind nach einem Regen oder früh mor­gens, wenn der Tau noch die Blät­ter benetzt, beson­ders foto­gen. Die Blät­ter des Frau­en­man­tels sind über und über mit feins­ten Här­chen bedeckt. Sie sind ganz weich und bil­den … Wei­ter­le­sen …

Mönchs­pfef­fer: Hil­fe bei Regelbeschwerden

Beschwer­den vor und wäh­rend der Regel sind läs­tig: Span­nungs­ge­füh­le in den Brüs­ten, Schmer­zen, Unwohl­sein vor der Regel oder auch ver­län­ger­te Regel­blu­tung sind häu­fi­ge Pro­ble­me von Frau­en (=PMS=Prämenstruelle Stö­run­gen). Oft las­sen sich kei­ne medi­zi­ni­schen Ursa­chen dafür fin­den. Ein pflanz­li­ches Prä­pa­rat, dass … Wei­ter­le­sen …