Wollblume oder Königskerze: Gutes Kinder-Hustenmittel

25. Juni 2013
Wollblume oder Königskerze

Woll­blu­me oder Königs­ker­ze

Die  Blü­ten der Woll­blu­men (Ver­basci flos) oder der Königs­ker­ze ent­hal­ten Schleim- und Sei­fen­stof­fe  (Sapo­ni­ne), wes­halb sie allein oder gern auch mit ande­ren Heil­pflan­zen in Hus­ten­mit­teln kom­bi­niert wer­den.

Die Sapo­ni­ne lösen fest­sit­zen­den Schleim in den Bron­chi­en und för­dern das Abhus­ten. Die ent­hal­te­nen Schleim­stof­fe der Heil­pflan­ze wir­ken reiz­lin­dernd. Die Woll­blu­men haben wegen ihres rela­tiv hohen Zucker­ge­halts einen ange­neh­men, süß­li­chen Geschmack. Und wegen der mil­den Wir­kung gel­ten die Woll­blu­men­blü­ten auch als beson­ders gutes Hus­ten­mit­tel für Kin­der. Es ist nicht leicht, die emp­find­li­chen Blü­ten sach­ge­recht zu ern­ten und vor allem zu trock­nen. Ihre Auf­be­wah­rung ist eben­falls nicht ein­fach. Woll­blu­men­blü­ten, die bei­spiels­wei­se eine brau­ne bis dun­kel­brau­ne Ver­fär­bung ange­nom­men haben oder sogar Schim­mel zei­gen, dür­fen auf kei­nen Fall ver­wen­det wer­den. Des­halb emp­fiehlt es sich, Apo­the­ken­wa­re bei Bedarf zu kau­fen.

Tee-Rezept: Drei bis vier Gramm getrock­ne­te Woll­blu­men­blü­ten wer­den mit 150 Mil­li­li­ter hei­ßem Was­ser über­brüht und zehn Minu­ten zie­hen gelas­sen. Danach wer­den die Blü­ten abge­seiht, der lau­warm getrun­ken.

 Mehr:

Mono­gra­phie Woll­blu­men­blü­ten

 

Schlagworte: , , , ,


Wenn der Text hilfreich war oder gefallen hat, freue ich mich über Unterstützung.


Auch eine Verlinkung hilft mir sehr! HTML für Text-Link anzeigen HTML für Link mit Heilpflanze.org anzeigen