Heilpflanzen und ihre Bitterstoffe

13. März 2019
Bitterstoffe im Löwenzahn

Bit­ter­stof­fe im Löwen­zahn

Die Bit­ter­stof­fe von Heil­pflan­zen wer­den ger­ne the­ra­peu­tisch genutzt. Bit­ter­stof­fe wir­ken auf ver­schie­de­ne Orga­ne. Sie sind des­halb wich­tig, weil sie bedeut­sa­me Eigen­schaf­ten bei der Ver­dau­ung spie­len. Nur so kann auch eine Früh­jahrs-Ent­schla­ckung oder -Ent­gif­tung, die eng mit der Ver­dau­ung zusam­men­hängt, erfolg­reich statt­fin­den. Gera­de der anbre­chen­de Früh­ling bringt vie­le Heil­pflan­zen her­vor, die bei der Ent­schla­ckungs- und Fas­ten­kur hel­fen kön­nen. Die­sen Bei­trag wei­ter­le­sen »

Yogi-Tee: Für “Fülle und Behagen”

6. März 2019
Yogi-Tee mit Milch

Aus­ge­koch­ter” Yogi-Tee mit Milch

Yogi-Tee besteht aus einer Mischung von Zimt, Kar­da­mom, Ing­wer, Nel­ken und schwar­zem Pfef­fer. Das sind alle­samt Gewür­ze der ayur­ve­disch-indi­schen Küche, die wich­ti­ge Eigen­schaf­ten zum Aus­gleich der “Doshas” mit sich brin­gen. Ein Tee, der etwas in Ver­ges­sen­heit gera­ten scheint, doch immer noch auf­weckt und mit sei­nem scharf-wür­zi­gen Geschmack für Fül­le und Beha­gen sorgt. Die­sen Bei­trag wei­ter­le­sen »

Fasten mit Heilpflanzen

3. März 2019

Brenn­nes­sel jung und frisch

Nach den tol­len Tagen ist es wie­der soweit, die Fas­ten­zeit. Die Bun­de­zen­tra­le für gesund­heit­li­che Auf­klä­rung hat das The­ma auch auf­ge­grif­fen und nach­ge­fragt, wor­auf “Sie denn ver­zich­ten: Alko­hol, Ziga­ret­ten oder Scho­ko­la­deß”. Hhm: Eigent­lich ist mit Fas­ten der Ver­zicht auf Essen gemeint. Doch in den letz­ten Jah­ren hat sich der Fas­ten­be­griff immer mehr erwei­tert. Nun kann sich jeder Mensch eige­ne Fas­ten­zie­le ste­cken und das kann auch ein Medi­en­ver­zicht sein. Rich­ti­ges Fas­ten, also noch­mal der Ver­zicht auf Essen, kann die Selbst­hei­lungs­kräf­te ordent­lich anfeu­ern. Und: Heil­pflan­zen kön­nen dabei auch hel­fen. Die­sen Bei­trag wei­ter­le­sen »

Knoblauch: Vorbeugend für die Gesundheit

24. Februar 2019
Frischer Knoblauch

Fri­scher Knob­lauch

Knob­lauch (Alli­um sati­vum) hat enor­me medi­zi­ni­sche Wir­kun­gen und kann des­halb auch vor­beu­gend ver­wen­det wer­den. Die Ver­wen­dung des Knob­lauchs in den Küchen der gan­zen Welt zeigt, wel­che Wert­schät­zung der Heil­pflan­ze ent­ge­gen gebracht wird. Die Ver­wen­dung von täg­li­chen Knob­lauch­men­gen hat vor­beu­gen­den Cha­rak­ter. Die­sen Bei­trag wei­ter­le­sen »

Heilpflanzensäfte: Heilsam wie Arzneimittel

18. Februar 2019
Heilpflanzensaft

Heil­pflan­zen­saft

Heil­pflan­zen­säf­te sind heil­sam wie Arz­nei­mit­tel: Sie wur­den in das deut­sche Arz­nei­mit­tel­ge­setz auf­ge­nom­men. Es sind Frisch­pflan­zen­säf­te, die als tra­di­tio­nel­les Arz­nei­mit­tel gel­ten und stren­gen gesetz­li­chen Vor­ga­ben bei ihrer Her­stel­lung unter­lie­gen. Die­sen Bei­trag wei­ter­le­sen »

Buchweizen: Nahrhafte, wertvolle Früchtchen

14. Februar 2019
Buchweizen, roh

Buch­wei­zen, roh

Buch­wei­zen (Fago­pyrum escu­len­tum) ist gesund. Es ist kein Getrei­de, son­dern gehört zu den Knö­te­rich­ge­wäch­sen. Buch­wei­zen ent­hält vie­le essen­ti­el­le Ami­no­säu­ren, Vit­ami­ne und Mine­ral­stof­fe. Für jene, die ger­ne auf alle Arten von Koh­len­hy­dra­te ver­zich­ten, wie Fit­ness-Ori­en­tier­te oder Sport­ler bie­tet Buch­wei­zen eine gute Alter­na­ti­ve. Oder für Men­schen, die kein Glu­ten ver­tra­gen. Die­sen Bei­trag wei­ter­le­sen »

Kletten: Was beim ankletten so alles passieren kann…

11. Februar 2019
Klette

Klet­te

Klet­ten wie zum Bei­spiel die Gro­ße Klet­te (Arti­cum lap­pa) sind bei uns wegen der kugel­för­mi­gen Blü­ten­kör­be bekannt und den haki­gen Hüll­blät­tern, die sich über­all anzu­haf­ten ver­mö­gen. Die Klet­ten wer­den besun­gen im Film “La Tri­bu, Rhyth­mus liegt der Fami­lie im Blut”. Ein spa­ni­scher, aktu­el­ler Film, der unter­halt­sam ist. Die­sen Bei­trag wei­ter­le­sen »

Walnussbrot selbermachen

5. Februar 2019
Walnussbrot

Wal­nuss­brot

Glück hat, wer einen eige­nen Wal­nuss­baum besitzt. Wal­nüs­se sind gesund und nähr­reich. In einem Brot ver­ar­bei­tet rich­tig lecker. Hier ein Rezept zum Sel­ber­ma­chen. Das Rezept beruht auf Hefe-Basis. Die­sen Bei­trag wei­ter­le­sen »

Ginseng, Roter: Breites Wirkstoffspektrum ganz im Sinne des Yin & Yang

31. Januar 2019
Roter Ginseng, Quelle: Archiv KGV, 2018 (Korea Ginseng Vertriebs GmbH, Lohmar)

Roter Gin­seng, Quel­le: Archiv KGV, 2018 (Korea Gin­seng Ver­triebs GmbH, Loh­mar)

Gin­seng (Panax gin­seng) ist nicht nur eine uralte Heil­pflan­ze, son­dern in Asi­en DAS Heil­mit­tel. Es hat eine gro­ße Band­brei­te an Ein­satz­mög­lich­kei­ten, weil das Arz­nei­mit­tel im Sin­ne der Tra­di­tio­nel­len Chi­ne­si­schen Medi­zin aus­glei­chend im Yin-Yang-Sin­ne wirkt. Die­sen Bei­trag wei­ter­le­sen »

Rosmarin-Massage-Öl: Erwärmend, kräftigend, durchblutungsfördernd

27. Januar 2019
 Rosmarin-Massage-Öl

Ros­ma­rin-Mas­sa­ge-Öl

Ros­ma­rin-Mas­sa­ge-Öl kenn­zeich­net sich durch einen sehr star­ken inten­si­ven Duft. Sei­ne Wir­kun­gen sind ent­spre­chend sei­nes Duf­tes kräf­ti­gend, anre­gend, blut­rei­ni­gend. Die­sen Bei­trag wei­ter­le­sen »