Kat­zen­min­ze macht Kat­zen an

Der Star­gar­der Heil­pflan­zen­gar­ten gehört zu sei­nem Revier. Der Kater dreht dort regel­mäs­sig sei­ne Run­den, um nach dem Rech­ten zu schau­en. Doch dann hält er plötz­lich ein: Der Duft des Kat­zen­min­zen­krauts (Nepe­tae cata­riae her­ba) zieht ihn magisch an. Der Kater tritt … 

Wei­ter­le­sen …

Holun­der­saft her­stel­len ohne Entsafter

Holunderbeeren

Um Holun­der­saft ohne Ent­saf­ter her­zu­stel­len, reicht es, die Früch­te mit Dol­den zunächst ein­mal zu waschen, und sie anschlie­ßend in einen gro­ßen Topf zu ste­cken. Die Früch­te wer­den dann mit Was­ser bedeckt und gekocht. 10 Minu­ten lang, bis sie voll­stän­dig zerplatzt … 

Wei­ter­le­sen …

Gold­lack: Zur Beschleu­ni­gung des Menstruationseintritts

Bei die­ser Heil­pflan­ze ist der Name Pro­gramm: Gold­lack (Chei­ran­thus chei­ri). Die Blü­ten­blät­ter haben eine tief­gel­be Far­be und schim­mern tat­säch­lich ein wenig gol­den. Gold­lack ist eine wohl­rie­chen­de Pflan­ze. Das ara­bi­sche Wort “kai­ri” deu­tet dar­auf hin. Der grie­chi­sche Wort­stamm “ery­st­hai” bedeu­tet “hei­len”. …

Wei­ter­le­sen …

Spitz­we­ge­rich: Ein Erkältungskraut

Die Erkäl­tungs­zeit beginnt: Regen, Näs­se, Käl­te brin­gen mit sich, dass wir uns end­gül­tig vom Som­mer ver­ab­schie­den müs­sen. Der Abschied bedeu­tet auch Umstel­lung in vie­ler­lei Hin­sicht. Unter ande­rem muss unser Kör­per viel leis­ten. Manch­mal reicht sei­ne Abwehr gegen die zahl­los auftretenden … 

Wei­ter­le­sen …

Esche: Hei­li­ger, heil­sa­mer Baum

Die Esche (Fra­xi­ni­us exel­si­or) wur­de frü­her als Heil­mit­tel ein­ge­setzt. Kein Wun­der, denn die Esche wur­de als kos­mi­scher Baum in der nor­di­schen Lie­der­samm­lung der Edda beschrie­ben und natür­lich hat­te ein sol­cher heil­sa­me Kräf­te. Als hei­li­ger Baum wur­de er zudem dem Göttervater … 

Wei­ter­le­sen …