Erst­mals S3-Leit­li­nie „Kom­ple­men­tär­me­di­zin in der Behand­lung von onko­lo­gi­schen Patient*innen“ erschienen

Gewürze

Das Leit­li­ni­en­pro­gramm Onko­lo­gie hat unter Feder­füh­rung der Deut­schen Krebs­ge­sell­schaft (DKG), der Deut­schen Gesell­schaft für Häma­to­lo­gie und Medi­zi­ni­sche Onko­lo­gie (DGHO), der Deut­schen Gesell­schaft für Gynä­ko­lo­gie und Geburts­hil­fe (DGGG) und der Deut­schen Gesell­schaft für Radio­on­ko­lo­gie (DEGRO) die S3-Lei­t­­li­­nie „Kom­ple­men­tär­me­di­zin in der Behand­lung … Wei­ter­le­sen …

Neue Stu­die: Brun­nen­kres­se gut bei Arterienverkalkung

Brunnenkresse

Den meis­ten Men­schen ist unbe­kannt, dass die ech­te Brun­nen­kres­se (Nas­t­ur­ti­um offi­ci­na­le, Was­ser­kres­se) als Gemü­se ver­wen­det wer­den kann. Noch unbe­kann­ter sind ihre Fähig­kei­ten als Heil­pflan­ze (Phy­to­the­ra­peu­ti­kum) — obwohl die Heil­pflan­ze bei Katar­rhen der Luft­we­ge bei uns zuge­las­sen ist. Ver­schie­de­ne Stu­di­en haben … Wei­ter­le­sen …

Bären­trau­ben­blät­ter: Auch wenn die Bla­se schmerzt — es müs­sen nicht immer Anti­bio­ti­ka sein

Bärentraubenblüte

Bla­sen­ent­zün­dun­gen sind schmerz­haft und unan­ge­nehm, müs­sen aber nicht immer gleich mit Anti­bio­ti­ka behan­delt wer­den. Unter bestimm­ten Umstän­den kön­nen pflanz­li­che Prä­pa­ra­te wie Bären­trau­ben­blät­ter eine Alter­na­ti­ve dar­stel­len, wie die BMBF-geför­­der­­te REGA­T­­TA-Stu­­die zeigt. Viel trin­ken und warm ein­ku­scheln – vie­le Frau­en set­zen bei Harn­wegs­in­fek­tio­nen … Wei­ter­le­sen …

Myr­rhe: Jetzt Arz­nei­pflan­ze des Jah­res 2021

Myrrhe

Behei­ma­tet in Sau­­di-Ara­­bi­en und Nord­ost­afri­ka, ist sie für ihre antient­zünd­li­che und anti­mi­kro­biel­le Wir­kung bekannt. Wis­sen Sie, um wel­che Arz­nei­pflan­ze es sich han­delt? Die Rede ist von der Myr­rhe — der dies­jäh­ri­gen “Arz­nei­pflan­ze des Jah­res 2021”. Pflanz­li­che Arz­nei­mit­tel sind im Bereich … Wei­ter­le­sen …

2020: Lakrit­ze gegen Coro­na-Viren — sehr überraschend

Blütenstand vom Süßholz (Glycyrrhiza glabra)

→ Bit­te ers­ten Absatz des Impres­s­ums beach­ten! ←  Lakrit­ze könn­te vor­beu­gend gegen den Coro­na­vi­ren hel­fen, zeig­ten For­schun­gen bereits vor 17 Jah­ren. Damals, 2003, hielt der SARS-Virus die Welt in Atem. Inten­si­ve For­schun­gen zeig­ten, dass der dama­li­ge Virus mit dem heu­ti­gen … Wei­ter­le­sen …

Kar­da­mom: Bei Verdauungsbeschwerden

Kardamomen-Früchte

Kar­­da­­mom-Frü­ch­­te (Elet­ta­ria car­da­momum) wer­den als Mala­­bar-Kar­­da­­mom gehan­delt. Die meis­te Han­dels­wa­re stammt aus Indi­en. Sie wer­den als wich­ti­ges Gewürz vie­len Gewürz­mi­schun­gen zuge­fügt und sind für asia­ti­sche Gerich­te ein Muss. Anzucht und Geschmack: Die Säm­lin­ge brau­chen bis zu 12 Mona­te, Blü­ten ent­ste­hen erst­mals … Wei­ter­le­sen …

Gin­seng: Erschöpfungssyndrom-Test

Das Erschöp­fungs­syn­drom auch als Fatique genannt, kann hier für sich selbst mit einem Kurz­test getes­tet wer­den. Fatique hat vie­le Ursa­chen und Gesich­ter, ist oft­mals nicht ein­deu­tig zuzu­ord­nen. Trau­rig­keit, Ängs­te, ver­mehr­tes Schlaf­be­dürf­nis, Kon­zen­tra­ti­ons­strö­run­gen sind unter vie­lem ande­ren Aus­drucks­mög­lich­kei­ten des Fati­ques im … Wei­ter­le­sen …

Heil­pflan­zen des Edward Bach 2: Bachblütentherapie

Die Heil­pflan­zen des Edward Bach (1886–1936), die heu­te die Bach­blü­ten­the­ra­pie genannt wird, ist aus­drück­lich auf Selbst­me­di­ka­ti­on aus­ge­rich­tet. Bach war Arzt und For­scher und sei­ner Zeit weit vor­aus. Sei­ne ers­ten Bemü­hun­gen rund um die Ent­ste­hung der Bach-Blü­­ten­­the­ra­­pie soll hier nicht noch … Wei­ter­le­sen …