• Senf­­mehl-Fuß­­bad: Bei Erkäl­tung, Kopf­schmer­zen, Sinusitis

    Ein Fuß­bad mit Senf­mehl hat gleich meh­re­re Anwen­dungs­ge­bie­te: Bei einer begin­nen­den Erkäl­tung, Kopf­schmer­zen, begin­nen­der Migrä­ne oder einer Nasen­ne­ben­höh­len­ent­zün­dung (Sinu­s­i­tis). Die Durch­füh­rung ist ein­fach: Es wer­den zwei bis drei Ess­löf­fel von schwar­zem gemah­le­nem Senf­mehl (Semen Sina­pis Pul­ver, Apo­the­ke) in eine grö­ße­re Plas­tik­schüs­sel oder eine Fuß­ba­de­wan­ne gege­ben. Anschlie­ßend den Warm­was­ser­hahn so lan­ge lau­fen lassen, …
  • Kali­for­ni­scher Mohn: Tra­di­tio­nel­le Heil­pflan­ze der Indianer

    Mit dem Kali­for­ni­schen Mohn (Esch­schol­zia cali­for­nia) ver­bin­de ich eine wun­der­schö­ne Rei­se nach Kali­for­ni­en. Damals war Früh­ling und ent­lang der Küs­te blüh­te über­all die­se wun­der­schö­ne Heil­pflan­ze. Sie ist bei uns eher als Zier­pflan­ze bekannt. Kali­for­ni­scher Mohn ist ursprüng­lich in Kali­for­ni­en und Mexi­ko zu Hau­se. Sie gehört zu den tra­di­tio­nel­len Heil­pflan­zen der …
  • Chi­ne­si­sche Teig­ta­schen: Jia­o­zi zum Frühlingsfest

    Das chi­ne­si­sche Mond-Jahr des Hahns hat am 28. Janu­ar begon­nen: 祝 大 家 新年 快 乐 ! Ich wün­sche allen ein gutes und fro­hes neu­es Jahr! Der “Feu­er-Hahn” kommt nur alle 60 vor und ver­spricht Gutes. Gene­rell wer­den ihm Opti­mis­mus, Inno­va­tio­nen und Fort­schritt zuge­ord­net. Grund genug zu fei­ern mit Jiaozi, …
  • Wir­sing­kohl: Ver­dau­ungs­för­dern­de Gewür­ze nötig

    Wir­sing­kohl ist ein ech­tes, ein­hei­mi­sches Win­ter­ge­mü­se. Es lässt sich gut lagern, ist nähr­reich und war frü­her ein häu­fig ver­wen­de­tes Gemü­se. Schließ­lich gab es damals noch kei­ne Gefrier­tru­hen oder frisch ein­ge­flo­ge­ne Gemü­­se- oder Obst­sor­ten aus südlichen/tropischen Län­dern im Win­ter. Viel­leicht sind des­halb die alten Gerich­te, die damals als Haus­manns­kost anzu­tref­fen waren, …
  • Berg­tee vom Olymp/ Griechenland

    Eine Freun­din hat mir Berg­tee (Side­ri­tis) vom Olymp mit­ge­bracht. Als ich die Tüte auf­mach­te, ström­te mir aro­ma­ti­scher Honig­duft ent­ge­gen. Die klei­nen gel­ben Blü­ten des Berg­tees hat­ten den gan­zen Geruch des Som­mers ein­ge­fan­gen. Beim Zeus, wie wun­der­bar! In der Kan­ne auf­ge­brüht, ent­fal­tet sich der Tee buch­stäb­lich, die Side­ri­­tis-Pflan­­ze sind in gan­zer Schönheit …
  • Brom­beer­blü­te: Super in die­sem Jahr!

    Wo immer ich hin­fah­re in die­sem Monat ob in Ber­lin, Schles­­wig-Hol­stein, Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len: Die Brom­beer­bü­sche blü­hen reich­lichst. Ich weiss nicht, ob das über­all in Deutsch­land ist, aber es fällt mir sehr auf. Gespannt bin ich nun, ob im Herbst die Brom­beer­ern­te auch so aus­fal­len wird! Lecker Brom­beer­mar­me­la­de! Doch nun ist erstmal …
  • Ver­stop­fung: Ech­tes Leiden!

    Screa­ming Jay Haw­kins spricht wohl vie­len Men­schen aus dem Her­zen: Bei you­tube gibt es einen Bei­trag, in dem er sich aus­läßt dar­über, dass es so vie­le Lie­der gibt über Lie­be, gebro­che­ne Her­zen, Ein­sam­keit. Aber nie­mand wür­de etwas über ein Lei­den berich­ten, was rich­ti­ge Schmer­zen und Leid berei­ten: Ver­stop­fung! Des­halb widme …
  • Weg­­war­­ten­­wur­­zel-Inu­­­lin beim Intervall-Fasten

    Gast­bei­trag : Ver­stop­fung: Typi­sche Fol­ge von Inter­vall-Fas­ten Inter­­vall-Fas­­ten hat vie­le gute Effek­te und ist gesund­heits­för­der­lich. Aller­dings kann auch eine Ver­stop­fung auf­tre­ten. Die­se Reak­ti­on des Kör­pers ist natür­lich: Einer ver­rin­ger­ten Nah­rungs­auf­nah­me folgt eine lang­sa­me­re Ver­dau­ungs­tä­tig­keit. Die als oft unan­ge­nehm emp­fun­de­ne Ver­stop­fungs­fol­ge kann natür­lich beho­ben wer­den: Mit pflanz­li­chem Weg­war­ten­wur­zel-Inu­lin. Zeit­wei­ser frei­wil­li­ger Ver­zicht der Nahrungsaufnahme …
  • Heil­pflan­zen im Bau­ern­gar­ten des Kul­tur­Guts, Alt-Marzahn

    Das Kul­tur­Gut in Alt-Mar­­zahn befin­det sich seit vie­len Jah­ren in einem ehe­ma­li­gen Drei­sei­ten­hof. Die jetz­ti­ge Kul­tur­stät­te wur­de im Rah­men einer Umge­stal­tung des Anger­dor­fes Alt-Mar­­zahns vor­ge­nom­men. Sie bie­tet mit Büche­rei, Töp­fe­rei, Tisch­ler­werk­statt, einem Kaf­fee ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten der Begeg­nung oder des schöp­fe­ri­schen Schaf­fens. In grö­ße­ren Ver­an­stal­tungs­räu­men wer­den regel­mä­ßig Kul­tur­ange­bo­te (Musik, Pup­pen­thea­ter, Lesungen, …
  • Heil­pflan­zen im Natio­nal­park Unte­res Odertal

    Im “Natio­nal­park Unte­res Oder­tal” gibt es von Mit­te Juli bis Ende Novem­ber geführ­te Kanu­tou­ren. Dann, wenn die Vögel ihre Brut und Auf­zucht der Jung­vö­gel been­det haben, dür­fen Besu­cher in das Gebiet. Anlauf­stel­le für die Kanu­tou­ren ist das Was­ser­zen­trum der Stadt Schwedt. Ein Bericht. Der Natio­nal­park Unte­res Oder­tal liegt zwi­schen der Oder …