• Dost: Viel­sei­ti­ge Heilpflanze

    Der duf­ten­de Dost (Ori­ga­num vul­ga­re) ist eine Bie­­nen- und Insek­ten­wei­de. Dost ist eben­falls eine uralte Heil­pflan­ze, wel­che in der Volks­heil­kun­de ein brei­tes Ein­satz­spek­trum hat­te bzw. heu­te noch hat. Alle berühm­ten Heil­kun­di­gen beschäf­tig­ten sich mit dem Dost, wel­cher sowohl in heis­sen wie auch gemä­ßig­ten Kli­ma­zo­nen wach­sen kann. Dio­sku­r­i­des beschrieb das Heil­kraut als kräftigend, …
  • Eisen­kraut: Zwi­schen Magie und Heilkunde

    Das Eisen­kraut (Ver­be­na offi­ci­na­lis) ist eine sehr alte Heil­pflan­ze. Im alten Ägyp­ten soll sie “Trä­ne der Iris” genannt wor­den sein. Auch bei den Römern stand sie hoch im Kurs, denn das Eisen­kraut schmück­te die Altä­re des Jupi­ter. Ihr wur­den eben­so magi­sche Fähig­kei­ten zuge­spro­chen. Laut Pli­ni­us Auf­zeich­nun­gen gab es Magi­er, die behaup­te­ten, daß …
  • Schle­hen­früch­te: Heil­sa­mer Nutzen

    Schle­hen (Pru­nus spi­no­sa) eben­so genannt Schleh­dorn, Schwarz­dorn ist eine uralte, ein­hei­mi­sche Heil­pflan­ze. Hei­len­den Nut­zen haben vor allem die Schle­hen­blü­ten, die heu­te noch in Gebrauch sind. Die dunk­len Schle­hen­frü­he, die vom Herbst bis in den Win­ter hin­ein gesam­melt wer­den kön­nen, haben es auch in sich. Schle­hen­bü­sche wur­den bei den sess­haft wer­de­nen Acker­bau­ern gerne …
  • Kräu­ter Küh­ne schließt Filialen

    Eine Mel­dung hat mich sehr erschreckt: “Kräu­ter Küh­ne schließt Filia­len”, allein in Ber­lin sind es 10 Filia­len. 50 Mit­ar­bei­te­rin­nen ver­lie­ren ihre Arbeit. Das ist ein Trau­er­spiel! Der bay­ri­sche Kon­zern Derm­a­pharm, bestä­tig­te über den RBB (Rund­funk Ber­­lin-Bran­­den­­burg), dass die Pro­duk­ti­on in Ber­lin ein­ge­stellt wird. Ende Sep­tem­ber, wenn die Filia­len geschlos­sen wer­den, wird …
  • Papri­­ka-Pul­­ver: Mild oder scharf — auf jeden Fall beliebt.

    Papri­­ka-Pul­­ver ist Mas­sen­wa­re und beliebt als Fär­be­mit­tel oder mil­de Wür­ze. Es gibt aber auch schar­fes Papri­­ka-Pul­­ver. Die Wert­schät­zung die­ses belieb­ten Gewürz zeigt sich in der auf­wän­dig gestick­ten Ver­pa­ckung, die vom Viktualienmarkt/ Mün­chen stammt. Sie kommt aus Ungarn, wo das Papri­­ka-Pul­­ver und Papri­­ka-Gemü­­se in der Küche all­ge­gen­wär­tig ist. Es gibt mitt­ler­wei­le unglaub­lich viele …
  • Hoch­zeit des Lavendels

    Der Laven­del (Lavan­dulae flos) blüht und ver­strömt einen unver­kenn­ba­ren Duft. Er wur­de auch ger­ne als “Oma”-Duft, bezeich­net. Vie­le Men­schen ver­bin­den damit klei­ne Laven­­del-Kis­­sen, die in Wäsche­schrän­ke gelegt wur­den. Sie soll­ten die Mot­ten fern hal­ten oder auch muf­fi­ge Wäsche (Feuch­tig­keit) trotz­dem noch ange­nehm rie­chen las­sen. Mitt­ler­wei­le hat sich das “Oma-Image” des …
  • Engel­wurz: Bei Verdauungsstörungen

    Engel­wurz (Ange­li­ca arch­an­ge­li­ca) ist eine pracht­vol­le, unüber­seh­ba­re Heil­pflan­ze. Sie kann bis zu zwei Meter hoch wer­den. Das Dold­en­ge­wächs mag feuch­ten Unter­grund, wächst also in der Nähe von Bach­läu­fen und feuch­ten Wie­sen. Engel­wurz ent­hält Bit­ter­stof­fe und wird des­halb als Ama­rum aro­ma­ti­cum ein­ge­setzt. Bit­ter­stof­fe sind wich­tig für die Ver­dau­ung. Bei der heu­ti­gen Ernährung …
  • Bock­s­horn­­klee-Extrakt: Gut für die männ­li­che Libido?

    Body­buil­der sind dar­um bemüht, ihre Kraft-Anstren­­gun­­­gen zum Mus­kel­auf­bau nicht nur im Stu­dio, son­dern auch durch Ernäh­rung, Ein­nah­me von ver­schie­de­nen Pro­­­te­in- und sons­ti­gen Prä­pa­ra­ten zu opti­mie­ren. Der Nut­zung von Heil­pflan­zen sind Pum­per eben­falls auf­ge­schlos­sen. In der Sport­re­vue von 2014 fand ich unter der Über­schrift ‘Natür­li­che Tes­­to­s­te­ron-Boos­­ter’  einen Hin­weis auf Bock­s­horn­­klee-Extrakt (Tri­go­nel­la …
  • Heil­pflan­zen beim Schma­len Luzin

    Der Schma­le Luzin gehört zu den Natur­parks der Feld­ber­ger Seen­plat­te in Meck­­len­­burg-Vor­­­pom­­mern und ist mein Lieb­lings­see. Es ist ein mär­chen­haft gele­ge­ner See: Sehr tief, glas­klar, liegt er wie ein Edel­stein inmit­ten von buchen­be­wal­de­ten Höhen­zü­gen. Ent­lang sei­ner Ufer gibt es schma­le Pfa­de, die es zu bewan­dern lohnt. Die Son­ne oder das …
  • Holun­der­saft her­stel­len ohne Entsafter

    Holundersaft herstellen ohne Entsafter
    Um Holun­der­saft ohne Ent­saf­ter her­zu­stel­len, reicht es, die Früch­te mit Dol­den zunächst ein­mal zu waschen, und sie anschlie­ßend in einen gro­ßen Topf zu ste­cken. Die Früch­te wer­den dann mit Was­ser bedeckt und gekocht. 10 Minu­ten lang, bis sie voll­stän­dig zer­platzt sind. Das Frucht­fleisch geht in das Was­ser über und färbt …