Früh­jahrs­im­pres­sio­nen: Die ers­ten Heilpflanzen!

Was für ein traum­haf­tes Früh­lings­wet­ter! Obwohl es nachts immer noch so kalt ist, dass die Was­ser­pfüt­zen ver­eist sind, geht es mit dem Wachs­tum der frü­hen Heil­pflan­zen vor­an. Sie las­sen sich ein­fach nicht auf­hal­ten! Ein klei­ner Foto­spa­zier­gang: Natür­lich ist die Schlüsselblume … 

Wei­ter­le­sen …

Weg­war­ten-Inu­lin: Ver­stop­fun­gen lösen

Ver­stop­fun­gen sind quä­lend. Dass hat jeder Mensch schon mal erlebt. Ver­stop­fun­gen, ob akut z.B. wegen einer Essens- oder Kli­ma­um­stel­lung oder chro­nisch, also über Wochen oder sogar Jah­re hin­weg, kön­nen die Lebens­qua­li­tät erheb­lich ein­schrän­ken oder rich­tig weh tun. Weg­­war­­ten-Inu­­­lin kann kurmäßig … 

Wei­ter­le­sen …

Ret­tich: Zur Verdauungsförderung

Der Ret­tich (Rapha­nus sati­vus) wird gera­de mas­sen­wei­se auf­ge­tischt — beim Okto­ber­fest. Die Bay­ern nen­nen ihn “Radi”, der auf kei­ner “Bier­­gar­­ten­­sch­man­kerl-Pla­t­­te” feh­len darf, genau­so wie Schmalz­bro­te oder Schin­ken. Fet­tes, Schwer­ver­dau­li­ches also. Da ist der Ret­tich als kna­­ckig-wür­­zi­­ge Bei­la­ge genau das Richtige, … 

Wei­ter­le­sen …

Lor­beer­blät­ter — Suppenblätter

Getrock­ne­te Lor­beer­blät­ter (Lau­rus nobi­lis) sind ver­dau­ungs­för­dernd. Die led­ri­gen Blät­ter wer­den getrock­net und bei uns als Tro­cken­wa­re ver­kauft. Lor­beer­blät­ter hie­ßen frü­her bei uns Sup­pen­blät­ter weil sie in vie­len Sup­pen mit gekocht wur­den. Sie fin­den sich aber auch in allen klas­si­schen Gerichten … 

Wei­ter­le­sen …