Bohnenkraut: Gewürz bei Blähungen

21. Juni 2012
Bohnenkraut (Satureja Hortensis)

Boh­nen­kraut (Satu­re­ja Hor­ten­sis)

Das Boh­nen­kraut (Satu­re­ja hor­ten­sis) ist ein aro­ma­ti­sches, kräf­ti­ges Gewürz. Wie der Name schon ver­rät, ist es das Würz­kraut für grü­ne, gel­be oder dicke Boh­nen. Es wird im Som­mer auf Märk­ten ger­ne gleich mit den Boh­nen zusam­men ver­kauft. Die äthe­ri­schen Öle des Boh­nen­krauts wir­ken auf den Magen- und Darm­trakt. Das Kraut för­dert die Ver­dau­ung oder ist ein gutes Mit­tel gegen Blä­hun­gen.

Da bekannt­lich jedes Böhn­chen ein Tön­chen gibt, steu­ert das Boh­nen­kraut dage­gen. Inso­fern hat das Gewürz wohl­tu­en­den, aus­glei­chen­den Cha­rak­ter auf def­ti­ge Boh­nen­ge­rich­te. Das Gewürz mit dem kräf­tig bis leicht bit­te­ren Geschmack passt jedoch genau­so gut zu def­ti­ger Haus­manns­kost wie Bau­ern­früh­stück, Brat­kar­tof­feln mit Speck oder Gehack­tes. Das Boh­nen­kraut soll­te wegen sei­ner Bit­ter­stof­fe zunächst vor­sich­tig nur ver­wen­det wer­den. Nach­ge­würzt wer­den kann immer noch.

Tipps: Auf ein Kilo Boh­nen wird ein Sträuß­chen Boh­nen­kraut mit­ge­kocht. Wenn die Boh­nen weich gekocht sind, wird das Sträuß­chen ent­fernt. Danach wer­den die Boh­nen nach Belie­ben ver­fei­nert. Zum Bei­spiel kön­nen sie in Oli­ven­öl und zusätz­li­cher einer zer­drück­ten Knob­lauch­ze­he ver­mengt wer­den. Pfef­fer und Salz dazu — und schon ist ein schmack­haf­tes Gemü­se zube­rei­tet.

Zum Bau­ern­früh­stück oder Brat­kar­tof­feln wird Boh­nen­kraut ähn­lich wie Peter­si­lie gehackt und je nach Geschmack gewürzt.

Boh­nen­kraut gibt es jetzt frisch zu kau­fen. Das Gewürz­kraut lässt sich gut sel­ber trock­nen. Zwei oder drei Bün­del wer­den kopf­über (vor­her nicht waschen!) in einem war­men Raum auf­ge­hängt und bei Zim­mer­tem­pe­ra­tur lang­sam getrock­net. So lan­ge bis die Blät­ter knis­ternd zer­fal­len. Ent­we­der wer­den sie in ein gro­ßes, licht­un­durch­läs­si­ges Glas gesteckt und luft­dicht auf­be­wahrt. Oder die Blät­ter wer­den vor­her von den Stän­geln abge­zo­gen. Im Win­ter kann dann selbst getrock­ne­tes Boh­nen­kraut benutzt wer­den, dass an den Som­mer erin­nert.

Mehr:

Rezept: Rezept Wachs­boh­nen-Salat

 

 

Schlagworte: , , , , , ,


Wenn der Text hilfreich war oder gefallen hat, freue ich mich über Unterstützung.


Auch eine Verlinkung hilft mir sehr! HTML für Text-Link anzeigen HTML für Link mit Heilpflanze.org anzeigen