Bohnenkraut: Rezept Wachsbohnen-Salat

11. Juli 2015
Frisches Bohnenkraut

Fri­sches Boh­nen­kraut

Fri­sches Boh­nen­kraut riecht super aro­ma­tisch. Es wird, wie der Name schon ver­rät, grü­nen oder Wachs­boh­nen (gelb), beim Kochen zuge­ge­ben. Die ent­hal­te­nen äthe­ri­schen Öle sor­gen für Geschmack und Aro­men und sind nicht zuletzt ver­dau­ungs­för­dernd. Ein Rezept.

Bohnenkraut im Wasser mitkochen.

Boh­nen­kraut im Was­ser mit­ko­chen.

Aus Wachs- oder grü­nen Boh­nen kann ein lecke­rer Salat her­ge­stellt wer­den (das Rezept gilt für Wachs- oder grü­ne Boh­nen). Ein Kilo Wachs­boh­nen wer­den gewa­schen, die Enden der Boh­nen ent­fernt und ein­mal geteilt. Boh­nen­kraut wird meis­tens in einem Bund ver­kauft. Die Hälf­te reicht für ein Kilo Boh­nen. Das Boh­nen­kraut wird eben­falls gewa­schen und auf die Boh­nen im Topf gelegt. Sal­zen, mit Was­ser bede­cken und leicht köcheln las­sen — solan­ge bis die Wachs­boh­nen leicht biss­fest sind.

Der­weil wer­den eine mit­tel­gro­ße Zwie­bel und zwei klei­ne Knob­lauch­ze­hen fein geschnit­ten. Zwie­bel- und Knob­lauch­stück­chen wer­den in 6 Ess­löf­feln Son­nen­blu­men­öl ange­bra­ten bis die Zwie­bel gla­sig ist. Ger­ne kann in das Fett noch ein hal­ber Tee­löf­fel getrock­ne­ter Pro­vence­kräu­ter. Sie ent­fal­ten beim Bra­ten ein zusätz­li­ches Aro­ma und geben dem Boh­nen­sa­lat einen leicht pro­vin­zia­li­schen Geschmack.

Fertiger Wachsbohnensalat

Fer­ti­ger Wachs­boh­nen­sa­lat

Wenn die Wachs­boh­nen gar sind, wer­den sie abge­gos­sen und abge­kühlt. Zuletzt kom­men Wachs­boh­nen und das vor­be­rei­te­te Zwie­bel-Knob­lauch-Öl-Gemisch zusam­men in eine Schüs­sel. Abschlie­ßend wird alles mit Salz, Pfef­fer, fri­scher Zitro­ne und noch einem zusätz­li­chen Schuss Oli­ven­öl gewürzt. Wenn der Boh­nen­sa­lat zwei bis drei Stun­den ste­hen gelas­sen wird, ent­fal­ten sich sämt­li­che Gewür­ze und Kräu­ter.

Die­ses Rezept ist erwei­ter­bar: Dazu pas­sen Nudeln oder Toma­ten bei­spiels­wei­se. Bei den Toma­ten ist emp­feh­lens­wert die­se erst kurz vor dem Ser­vie­ren klein zu schnei­den und dem Salat hin­zu­zu­fü­gen, denn der Toma­ten­saft lässt den Salat häu­fi­ger mal wäss­rig wer­den.

Mehr:

Knob­lauch ist gesund

Knob­lauch: Schutz gegen Vam­pi­re und ande­res Unheil

Zwie­bel: Küchen­ge­würz und Arz­nei

Zwie­bel: Esst mehr davon

Zwie­bel Mono­gra­phie

Knob­lauch: Mon­gra­phie

Boh­nen­kraut: Gewürz bei Blä­hun­gen

 

Schlagworte: , ,


Wenn der Text hilfreich war oder gefallen hat, freue ich mich über Unterstützung.


Auch eine Verlinkung hilft mir sehr! HTML für Text-Link anzeigen HTML für Link mit Heilpflanze.org anzeigen