Knoblauch ist gesund

20. Februar 2012
Knoblauch-Knolle (Allium sativum)

Knob­lauch-Knol­le (Alli­um sati­vum)

Knob­lauch (Alli­um sati­vum) ist gesund. Denn war­um soll­ten die Knob­lauch-Zehen, getrock­net oder frisch, sonst so viel Ver­wen­dung fin­den? Knob­lauch ist ein wesent­li­cher Bestand­teil der mit­tel­meer­län­di­schen Küche. Auch in der chi­ne­si­schen oder indi­schen Küche ist die­ses geschmack- und geruchs­vol­le Gewürz nicht weg zu den­ken. Die Heil­kund­ler der genann­ten Län­der loben uni­so­no die medi­zi­na­len Wir­kun­gen der Super-Knol­le.

War­um? Knob­lauch ver­hin­dert zum Bei­spiel das Wachs­tum von Bak­te­ri­en (anti­bak­te­ri­ell) und Pil­zen (anti­my­ko­tisch). Außer­dem hat die Heil­pflan­ze ver­schie­de­ne för­der­li­che Wir­kun­gen auf die Blut­ge­fä­ße:

Sie wirkt blut­druck­sen­kend,

hält die Blut­ge­fä­ße jung (vor­beu­gend bei alters­be­ding­ten Blut­ge­fäß­ver­än­de­run­gen),

und senkt die Blut­fet­te (lipid­sen­kend).

Grün­de genug also, um Knob­lauch häu­fig ein­zu­set­zen. Denn die medi­zi­na­le Wir­kung ent­fal­tet sich erst beim regel­mä­ßi­gen Gebrauch. Wer möch­te, kann Knob­lauch auch in Kap­sel­form zu sich neh­men. Aller­dings muss auch dabei der typi­sche Knob­lauch­duft in Kauf genom­men wer­den. Der Knob­lauch­duft kommt aus der Haut und zeigt, dass die Wirk­stof­fe des Knob­lauchs auch tat­säch­lich auf­ge­nom­men wur­den.

Mehr:

Knob­lauch gegen Vam­pi­re

 

Schlagworte: , , , ,


Wenn der Text hilfreich war oder gefallen hat, freue ich mich über Unterstützung.


Auch eine Verlinkung hilft mir sehr! HTML für Text-Link anzeigen HTML für Link mit Heilpflanze.org anzeigen

4 Kommentare zu „Knoblauch ist gesund“

  1. manolo sagt:

    hal­lo mari­on,
    vie­len dank für dei­ne tol­len bei­trä­ge, ich ver­fol­ge sie schon lan­ge über den rss-feed und freue mich immer wie­der was neu­es über heil­pflan­zen zu erfah­ren.…
    in spa­ni­en gibt es auf man­chen märk­ten ein­ge­leg­ten knob­lauch zu kau­fen, der zwar den typi­schen geschmack hat aber nicht den geruch über mund oder haut aus­düns­tet, was sehr vor­teil­haft ist.
    hast du infor­ma­tio­nen hier­über? wie ver­hält es sich hier mit den hier genann­ten wirk­stof­fen und wir­kun­gen?

    lie­be grü­ße, mano­lo

    p.s.: wir hat­ten uns 2010 beim lan­gen tag der stadt­na­tur ken­nen­ge­lernt, die heil­kräu­ter­wan­de­rung in kreuz­berg am ufer und der heil­kräu­ter­gar­ten in gatow.

  2. Marion sagt:

    Moin Mano­lo,
    da bin ich von den Socken, dass jemand einen rss-feed benutzt — aber auch hoch­er­freut!

    Wie sich die Wirk­stof­fe bei ein­ge­leg­tem Knob­lauch ver­hal­ten, weiss ich momen­tan nicht. Das müss­te ich reche­rie­ren. Wird auch nicht so leicht sein, denn das ist eine lebens­mit­tel­tech­ni­sche Fra­ge. Kommt auch drauf an, wor­in der Knob­lauch ein­ge­legt ist in Öl, in Essig? Denn das Alli­nin und die ande­ren Wirk­stof­fe reagie­ren natür­lich unter­schied­lich auf die jewei­li­gen Ein­le­ge-Sude.

    Gatow: Das ist schon zwei Jah­re her? Trotz Schnee zum heu­ti­gen astro­lo­gi­schen Früh­lings­an­fang bin ich sicher, dass der Früh­ling nicht mehr weit ist. Die Vögel im Tier­gar­ten berei­ten schon ihre Nes­ter vor. Also: Ich mel­de mich im März! Bis dahin vie­le Grü­ße.

  3. manolo sagt:

    ich kom­me am 23. März nach Ber­lin und schi­cke dir erst­mal son­ni­ge Grü­ße aus Cas­til­la-La-Man­cha, Gua­da­la­ja­ra.

    Salu­di­tos, Mano­lo

  4. manolo sagt:

    p.s.: man wird nicht benach­rich­tigt wenn jemand( in dem fall du) auf ein kom­men­tar ant­wor­tet, viel­leicht ist es von den kom­mu­ni­ka­ti­ons­we­gen bes­ser wenn man das irgend­wie für die zukunft ein­rich­ten kann.