Frauenmantel bei Frauenbeschwerden

11. Juni 2009
Blühender Frauenmantel - Alchimillae herba

Blü­hen­der Frau­en­man­tel — Alche­mil­lae her­ba

Frau­en­man­tel­kraut (Alche­mil­lae her­ba) zeigt schon im Namen die erfah­rungs­heil­kund­li­che Ver­wen­dung: Das Kraut wur­de frisch oder getrock­net bei Mens­trua­ti­ons- oder Wech­sel­jahrs­be­schwer­den als Tee auf­ge­brüht und getrun­ken. Die Gerb­stof­fe des Krauts haben zusam­men­zie­hen­de (adstrin­gie­ren­de) Wir­kun­gen. Bei die­sem Kraut heisst es kon­kret: Es ist blut­stil­lend und Durch­fall hem­mend. Die Gerb­stof­fe wir­ken auf die Darm­schleim­haut in dem die Eiweiss-Stof­fe der Zel­len gerin­nen.

Das Kraut wird zur Blü­te­zeit gesam­melt und getrock­net. Gut eig­nen sich tro­cke­ne Dach­bö­den, die nicht stau­big sind und gut durch­lüf­tet sind. Es kön­nen zum Bei­spiel alte Zei­tun­gen aus­ge­legt und dar­auf das gesam­mel­te Kraut (nur Kraut nicht die Blü­ten) aus­ge­brei­tet wer­den. Das Kraut braucht nicht vor­her gewa­schen wer­den, weil es dann

  • län­ger zum Trock­nen braucht
  • Schim­mel anset­zen könn­te — es dür­fen nie­mals schim­me­li­ge Kräu­ter oder Heil­pflan­zen ver­wen­det wer­den! Sie wir­ken gegen­tei­lig nicht hei­lend son­dern krank­ma­chend

Natür­lich muss dar­auf geach­tet wer­den, dass das Kraut nicht in umwelt­be­las­te­ten Gegen­den steht wie zum Bei­spiel an befah­re­nen Stra­ßen oder in der Nähe von Indus­trie­ge­bie­ten.

Dann, wenn die Blät­ter tro­cken knis­tern und sich leicht zwi­schen den Fin­gern zer­rei­ben las­sen, sind sie fer­tig getrock­net. Das Kraut wird dann in ein dunk­les Glas gefüllt. Die Wirk­stof­fe hal­ten sich für ein Jahr.

Tee­auf­be­rei­tung: 2–4 Gramm des getrock­ne­ten Krauts (3–4 Tee­löf­fel von zer­klei­ner­ten Blät­tern) mit 150 Mil­li­li­ter heis­sem Was­ser über­brü­hen. Abge­deckt 10 Minu­ten zie­hen las­sen und dann lau­warm trin­ken. Drei­mal täg­lich zwi­schen den Mahl­zei­ten.

Soll­te nach 3 Tagen der Durch­fall immer noch anhal­ten, soll­te ein Arzt nach den Ursa­chen suchen. Dann han­delt es sich nicht mehr um eine vor­über­ge­hen­de Unpäss­lich­keit.

Mehr:

Mono­gra­phie

Frau­en­man­tel als Gar­ten­pflan­ze

Schlagworte: , , , , , ,


Wenn der Text hilfreich war oder gefallen hat, freue ich mich über Unterstützung.


Auch eine Verlinkung hilft mir sehr! HTML für Text-Link anzeigen HTML für Link mit Heilpflanze.org anzeigen