Baldrian: Wohlfühl-Bad aus Wurzel-Sud

24. August 2009
Baldrian - Valeriana officinalis

Bal­dri­an — Vale­ria­na offi­ci­na­lis

Bal­dri­an (Vale­ria­na offi­ci­na­lis) wächst im Gar­ten als ein­jäh­ri­ge oder mehr­jäh­ri­ge Pflan­ze. Die schö­ne Heil­pflan­ze kann auch selbst gezo­gen wer­den. Die Aus­saat erfolgt ent­we­der im Spät­som­mer oder Früh­jahr. Wer im Gar­ten Platz schaf­fen will, viel­leicht die alten Bal­dri­an­pflan­zen aus­reisst, braucht sie nicht weg­zu­wer­fen. Statt des­sen kön­nen sie mit Kraut, Stän­geln und Wur­zeln aus­ge­ris­sen, leicht abge­klopft und Kopf über an einem tro­cke­nen, luf­ti­gen Ort auf­ge­hängt wer­den (gut durch­lüf­te­te Dach­bö­den sind gut geeig­net).

Die Bal­dri­an­wur­zeln wer­den von der Pflan­ze abge­schnit­ten, wenn sie gut durch­ge­trock­net sind. Bei Unsi­cher­heit, die Wur­zeln ein­mal durch­schnei­den. Dann muss die gesam­te Wur­zel tro­cken sein, auch die Wur­zel­mit­te. Zuletzt wird die Wur­zel von der Pflan­ze abge­schnit­ten. Falls noch Erde dran ist, lässt die­se sich ganz leicht durch eine tro­cke­ne Gemü­se­bürs­te abrei­ben. Anschlie­ßend kom­men die Wur­zeln in ein dunk­les Glas.

Bei Unru­he, ner­vö­sen Stö­run­gen lässt sich aus den Bal­dri­an­wur­zeln ein wohl­tu­en­des Voll­bad her­stel­len.

Rezept: Dazu wer­den 100 Gramm der Bal­dri­an­wur­zeln klein geschnit­ten und in einem Liter Was­ser 15 Minu­ten lang gekö­chelt. Der ent­stan­de­ne Sud wird abge­seiht und zum Bade­was­ser gegos­sen.

Bit­te beach­ten: Wohl­fühl­bä­der haben immer nur eine Was­ser­tem­pe­ra­tur zwi­schen 36–37 Grad. Die Bade­zeit dau­ert höchs­tens 15 Minu­ten. Danach schön abtrock­nen und ins Bett gehen. So ein­ge­stimmt ist ein woh­li­ges, ent­spann­tes Ein­schla­fen bestimmt mög­lich.

Mehr:

Mehr zu Bal­dri­an

Matt, appe­tit­los im Früh­ling?

Schlagworte: , , , , , , ,


Wenn der Text hilfreich war oder gefallen hat, freue ich mich über Unterstützung.


Auch eine Verlinkung hilft mir sehr! HTML für Text-Link anzeigen HTML für Link mit Heilpflanze.org anzeigen