Sei­fen­kraut: Hus­ten­mit­tel, Wasch­mit­tel, Hautpflege

Sei­fen­kraut (Sap­na­riae her­ba, radix) beglei­tet den Men­schen schon sehr lan­ge. Denn sie ent­deck­ten, dass damit Sei­fen­kraut­lau­ge gemacht wer­den kann. So wur­den Tex­ti­li­en scho­nend damit gewa­schen. Die­se Mög­lich­keit besteht auch heu­te noch. Ansons­ten hat Sei­fen­kraut ein brei­tes Ein­satz­spek­trum, wes­halb es wohl … Wei­ter­le­sen …

Sei­fen­kraut: Zur Schleim­lö­sung bei Husten

Die Wur­zeln des Sei­fen­krauts (Sapo­na­ria offi­ci­na­lis) dien­ten im Mit­tel­al­ter, als ech­te Sei­fe viel zu teu­er war, als Sei­fen­er­satz. Der “Waschwurz” soll zumin­dest in Klös­tern bekannt und genutzt wor­den sein, um die Klei­dung zu waschen. Sei­fen­kraut ent­hält Sapo­ni­ne. Die­se Wirk­stof­fe wur­den … Wei­ter­le­sen …