Haselnuss-Blüte, Weiden-Blüte im Frühling

6. März 2013

Früh­blü­her: Hasel­nuss

End­lich Son­ne! Sie wärmt schon rich­tig und lässt uns auf­blü­hen nach den vie­len grau­en Win­ter­ta­gen. Aber nicht nur wir wis­sen die ers­ten Son­nen­strah­len zu nut­zen. Die Früh­blü­her wie Hasel­nuss (Corylus avel­la­na), Wei­den (Salix), Erlen (Alnus) sor­gen für ihre Ver­meh­rung, das heisst sie blü­hen gera­de. Sehr zum Ver­druss jener, die all­er­gisch auf die Pol­len die­ser Bäu­me reagie­ren.

Es gibt kei­ne Heil­pflan­zen, die tat­säch­lich gegen die genann­ten All­er­gi­en ein­ge­setzt wer­den kön­nen. Bei All­er­gi­en wird von zu star­ken Immun­re­ak­tio­nen des Kör­pers auf kör­per­frem­de Sub­stan­zen aus­ge­gan­gen. Tat­säch­lich liegt jedoch trotz der Über­re­ak­ti­on des Orga­nis­mus gegen­über den All­er­gie aus­lö­sen­den Stof­fen eine Schwä­che in der Immu­ni­tät der Kör­per­zel­len vor.

Um All­er­gi­kern zu hel­fen, wer­den sei­tens der Schul­me­di­zin Hypo­sen­si­bi­li­sie­run­gen (All­er­gie-Imp­fun­gen) auf das jewei­li­ge, aus­lö­sen­de All­er­gen vor­ge­schla­gen. Hypo­sen­si­bi­li­sie­run­gen müs­sen min­des­tens ein hal­bes Jahr vor Beginn zum Bei­spiel der Blü­te­zei­ten der Früh­blü­her ange­setzt wer­den. Sie sind nicht immer von Erfolg gekrönt. Selbst Schul­me­di­zi­ner ver­wei­sen manch­mal auf den psy­cho­so­ma­ti­schen Aspekt von All­er­gi­en. Dann fragt der Arzt ger­ne, in wel­cher Bezie­hung der Betrof­fe­ne zu sei­ner Umwelt steht. Die all­er­gi­schen Reak­tio­nen wer­den dann als über­stei­ger­te Abwehr gegen­über der Umwelt im All­ge­mei­nen wahr­ge­nom­men oder inter­pre­tiert.

Die Natur­heil­kun­de ver­sucht, eine Rück­füh­rung zur nor­ma­len Kör­per­re­ak­ti­on zu errei­chen. Dazu steht natur­heil­kund­lich arbei­ten­den The­ra­peu­ten (spe­zia­li­sier­te Ärz­te und Heil­prak­ti­ker) eine Viel­zahl von The­ra­pi­en zur Ver­fü­gung: Aus­lei­ten­de Ver­fah­ren, Bach-Blü­ten­the­ra­pie, Heil­fas­ten, Homöo­pa­thie usw. Der grund­le­gen­den Gedan­ke die­ser The­ra­pi­en ist, durch Umstim­mung die Über­re­ak­ti­on abzu­bau­en oder zu har­mo­ni­sie­ren.

Mehr:

Wei­den­rin­de bei Fie­ber und Kopf­schmer­zen

 

Schlagworte: , , , , , ,


Wenn der Text hilfreich war oder gefallen hat, freue ich mich über Unterstützung.


Auch eine Verlinkung hilft mir sehr! HTML für Text-Link anzeigen HTML für Link mit Heilpflanze.org anzeigen

1 Kommentar zu „Haselnuss-Blüte, Weiden-Blüte im Frühling“

  1. Lene sagt:

    lei­der ist das mit der Son­ne schon wie­der vor­bei. In Ber­lin ist es sau­kalt und nun soll die nächs­te Woche noch mehr Käl­te kom­men. Früh­ling, ich sehn mich so nach Früh­ling und Son­ne!!