Kräu­ter­gär­ten für Kin­der in Schu­len, Ber­lin

 

Kräutergarten im Schulvorhof
Kräu­ter­gar­ten im Schul­vor­hof

Auf einer Ber­lin-Erkun­dung ent­deck­te ich die Schu­le an der Vic­to­ria­stadt in Ber­lin, Lich­ten­berg. Die Grund­schu­le hat im vor­de­ren Bereich einen Kräu­ter­gar­ten, der mei­ne Auf­merk­sam­keit anzog. Der Kräu­ter­gar­ten wird von der Bür­ger­stif­tung Ber­lin gespons­ort. Dort ler­nen Kin­der etwas über Kräu­ter. Außer­dem ist die Schu­le zusätz­lich am Prä­ven­ti­ons-Pro­jekt “gute gesun­de Schu­le” betei­ligt. 

Lavendel, Rosmarin, Salbei
Laven­del, Ros­ma­rin, Sal­bei

Der Kräu­ter­gar­ten bestand aus Hoch­bee­ten, in denen ver­schie­de­ne Kräu­ter wie Ros­ma­rin, Sal­bei, Laven­del, Schnitt­lauch und vie­les mehr ange­baut wur­de. Eine Kin­der­grup­pe mit einer ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­te­rin der Bür­ger­stif­tung Ber­lin war gera­de dabei, herbst­li­che Arbei­ten durch­zu­füh­ren. Das Laub zusam­men­har­ken und die Bee­te säu­bern bei­spiels­wei­se.

Beete mit hilfreichen Kräutern
Bee­te mit hilf­rei­chen Kräu­tern

Die Bür­ger­stif­tung Ber­lin initi­ier­te ver­schie­de­ne Pro­jek­te, so auch “Kol­ja Klee­bergs Kräu­ter­gar­ten für Ber­li­ner Schu­len”. Der Ber­li­ner Ster­ne­koch woll­te ger­ne etwas “zurück­ge­ben”, so die Mit­tei­lung auf der Web­site. Die Schu­len dür­fen ihre Gär­ten nach eige­nen Bedürf­nis­sen und Vor­stel­lun­gen gestal­ten. Das Ziel der Kräu­ter­gär­ten: Dort kön­nen die Kin­der das gan­ze Jahr gärt­nern: Sie pflan­zen, har­ken, gie­ßen, kön­nen Erfah­run­gen mit der Natur machen und ler­nen auf die­se Wei­se auch Kräu­ter ken­nen. Ehren­amt­li­che Mit­ar­bei­ter beglei­ten die Kin­der, lei­ten sie an, hel­fen oder brin­gen ihnen ers­tes Kräu­ter­wis­sen bei. Dabei machen man­che Stadt­kin­der offen­sicht­lich ihre ers­ten Erfah­run­gen mit dem Anfas­sen von Erde, der Bekannt­schaft mit Keim­lin­gen oder dem spä­te­ren Ern­ten — eine bemer­kens­wer­te Initia­ti­ve fin­de ich! [1]

Schu­le an der Vik­to­ria­stadt, Ber­lin

Die Schu­le an der Vic­to­ria­stadt nimmt auch noch an dem prä­ven­ti­ven Lan­des­pro­gramm “Gute gesun­de Schu­le” teil. Es ist ein Pro­gramm zur schu­li­schen Gesund­heits­för­de­rung im Unter­richt, stellt dafür Bera­tungs- und Fort­bil­dungs­an­ge­bo­te oder Mate­ria­li­en zur Ver­fü­gung. Das Kon­zept ist ganz­heit­lich ange­legt. So sind The­men wie Ernäh­rung, Stress­be­wäl­ti­gung, psy­chi­sche Gesund­heit und Sucht­prä­ven­ti­on kon­zep­tio­nell ent­hal­ten. Dabei soll die Gesund­heit jedes ein­zel­nen Kin­des im Mit­tel­punkt ste­hen, wie auch soli­da­ri­sche oder gemein­schaft­li­chen Aspek­te. Die­se Ansät­ze sind in der “Lan­des­rah­men­ver­ein­ba­rung zur Umset­zung der natio­na­len Prä­ven­ti­ons­stra­te­gie” fest­ge­setzt.

Grund­sätz­lich fin­de ich der­ar­ti­ge Ansät­ze sehr lobens­wert. Auf den Web­sites [2] liest sich alles unglaub­lich glatt und nach­hal­tig. Doch habe ich bei­pi­els­wei­se bei einer Exper­ten­dis­kus­si­on zur Kin­der­ge­sund­heit im Rah­men des Prä­ven­ti­ons­ge­set­zes ande­res erfah­ren. Die Exper­ten beklag­ten noch 2015 man­geln­de Nach­hal­tig­keit, weil z.B. Gel­der nur gieß­kann­ar­tig für ein oder zwei Jah­re an Pro­jek­te ver­ge­ben wür­den. Bei der Kür­ze der Pro­jekt­fi­nan­zie­run­gen kön­ne jedoch nichts Nach­hal­ti­ges ent­ste­hen, so die Mei­nung vie­ler Exper­ten. Wei­te­re Kri­tik­punk­te waren man­geln­de Trans­pa­renz oder man­geln­de Zusam­men­ar­bei­ten zwi­schen den unter­schied­lichs­ten Ebe­nen der Betei­lig­ten. Dort gibt es wohl noch sehr viel zu tun.

Trotz­dem: Der Blick in den Schul-Kin­der­gar­ten hat mich gelehrt, dass es vie­le ver­schie­de­ne Initia­ti­ven gibt, die offen­sicht­lich Eini­ges bewe­gen. In Ber­lin gibt es laut Bür­ger­stif­tung Ber­lin mitt­ler­wei­le 70 sol­cher Kräu­ter­gär­ten. Ich freue mich dar­über, denn schließ­lich kön­nen Kin­der nicht früh genug ler­nen, dass es Kräu­ter gibt, die nicht nur gut schme­cken, son­dern ihnen heil­sam auch für den Rest ihres Lebens zur Sei­te ste­hen.

Mehr:

[1] Web­site Bür­ger­stif­tung Ber­lin, Klee­bergs Kräu­ter­gar­ten

[2] Pro­gramm für gute, gesun­de Schu­le Bran­den­burg

Schreibe einen Kommentar

* Mit dem Absenden Deines Kommentares erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Webseite gemäß Datenschutzerklärung einverstanden.