Heil­pflan­zen im Frühling

Der Früh­ling ist da und zeigt sich in sei­nen ers­ten schö­nen Far­ben! Heil­pflan­zen im Früh­ling, ein klei­ner Spa­zier­gang. Die Huf­lat­tich­blü­ten zei­gen ein kräf­ti­ges, weit leuch­ten­des Gelb (sie­he Huf­lat­tich: Bewähr­tes Hus­ten­mit­tel). Wei­ter gehts zu den Leber­blüm­chen, die ich wirk­lich sehr mag … Wei­ter­le­sen …

Früh­jahrs­im­pres­sio­nen: Die ers­ten Heilpflanzen!

Was für ein traum­haf­tes Früh­lings­wet­ter! Obwohl es nachts immer noch so kalt ist, dass die Was­ser­pfüt­zen ver­eist sind, geht es mit dem Wachs­tum der frü­hen Heil­pflan­zen vor­an. Sie las­sen sich ein­fach nicht auf­hal­ten! Ein klei­ner Foto­spa­zier­gang: Natür­lich ist die Schlüs­sel­blu­me … Wei­ter­le­sen …

Weiss­dorn: Herzstärkend

Weiss­dorn (Cra­ta­e­gus) blüht momen­tan in sei­nem pracht­vol­len, üppi­gen Weiss. Weiss­dorn ist ein bedeut­sa­mes tra­di­tio­nel­les Heil­mit­tel. Im 19. Jahr­hun­dert wur­den die herz­stär­ken­den Fähig­kei­ten durch homöo­pa­thi­sche Arz­nei­mit­tel­prü­fun­gen bekannt. Seit­her gilt Weiss­dorn als wich­ti­ges pflanz­li­ches Herz­the­ra­peu­ti­kum. Cra­­ta­e­­gus-Prä­­pa­ra­­te gel­ten als uni­ver­sel­le Herz­mit­tel zur Behand­lung … Wei­ter­le­sen …