Ech­te Heil­pflan­zen-Öle für Kör­per, See­le und Geist

Heilpflanzen-Öl aus Berberitze
Heil­pflan­zen-Öl aus Ber­be­rit­ze

Ech­te Heil­pflan­zen-Öle sind bedeut­sam für Kör­per, See­le und Geist. Sie drin­gen über die Haut in den Kör­per ein. Ein Prin­zip, dass gera­de im Pfle­gen­den eine unge­heu­er­lich ange­neh­me Wir­kung zeigt. Nun haben Well­ness und Spa Groß­kon­junk­tur. Über­all gibt es Ange­bo­te, ob nun in Hotels, extra Well­ness-Tem­peln oder Schwimm­bä­dern. Natür­lich wer­den in Dro­ge­rien, Bil­lig-Läden duf­ten­de, “wohl­tu­en­de” Wäs­ser­chen, Sei­fen, Cremes, Bade­zu­sät­ze ange­bo­ten — nur die­se sind sämt­lich syn­the­tisch und rie­chen schon in den Läden so auf­drin­gen künst­lich, dass einem schlecht wer­den kann.

Auch renom­mier­te Fir­men wie Kneipp, haben Spa-Lini­en, die auf rein künst­li­chen Pro­duk­ten erstellt sind. Nun steht der Name Kneipp seit jeher für die Nut­zung von Pflan­zen­heil­kun­de im hei­mi­schen Gebrauch und natur­heil­kund­li­chen Was­ser­an­wen­dun­gen — und noch mehr, denn die Kneipp­sche The­ra­pie basiert auf fünf Säu­len. Ein gro­ßer Kneipp-Ver­band eint bis heu­te über­zeug­te Anhän­ger, die sich der Gesund­heits­pfle­ge ‑Vor­beu­gung ver­schrie­ben haben. Zu Zei­ten, als der Pfar­rer Sebas­ti­an Kneipp sei­ne Pati­en­ten und Kli­en­ten noch per­sön­lich um sich scharr­te waren die Anwen­dun­gen zum Teil rich­tig harsch: Wech­sel­bä­der, eis­kal­te Was­ser­güs­se, wur­den durch­ge­führt, um eine ech­te Rei­zung und damit die Kräf­te der Selbst­hei­lung anzu­re­gen. Der “Abhär­tungs­apos­tel”, der auch mit hei­mi­schen Heil­pflan­zen arbei­te­te, über­zeug­te mit Cha­ris­ma und sei­nen Über­zeu­gun­gen und hat­te beträcht­li­che Heil­erfol­ge.

Heil­pflan­zen-Öle müs­sen natür­li­cher, pflanz­li­cher Her­kunft sein!

Rosmarin-Heilpflanzen-Öl für die Badewanne
Ros­ma­rin-Heil­pflan­zen-Öl für die Bade­wan­ne

Die­se Zei­ten sind nun end­gül­tig vor­bei. Und was ich wirk­lich scho­ckie­rend fin­de ist, dass es aus­ge­rech­net im Kneipp-Unter­neh­men eine Spar­te gibt, die künst­li­che Aro­men für “Well­ness für Zuhau­se” anbie­tet. Wohl wis­send, dass die­se nichts tau­gen. Das Prin­zip der Heil­plan­zen mit ihren heil­sa­men Wir­kun­gen wur­de ver­las­sen, nur um Geld zu ver­die­nen. Denn künst­li­che Inge­den­zi­en sind wesent­lich bil­li­ger. Was sie mit ihrer Künst­lich­keit tat­säch­lich bewir­ken ist nicht unter­sucht. Aber vie­le Men­schen scheint es nicht zu stö­ren, haben sie sich doch längst über die künst­li­chen Aro­men in Wasch­mit­teln, Lotio­nen und Sons­ti­gem längst dar­an gewöhnt. Echt Heil­pflan­zen-Öle sind natür­lich teue­rer. Es sind Natur­pro­duk­te. Die Her­stel­lung äthe­ri­scher Öle ist zum Teil auf­wän­dig und des­halb kos­ten­in­ten­si­ver. Doch der Preis lohnt sich, und dem Men­schen wird das Kost­bars­te gege­ben, was die Pflan­ze hat.

Echtes Lavendelöl für die Badewanne
Ech­tes Laven­del­öl für die Bade­wan­ne

Heil­pflan­zen-Öle kön­nen zum Einen als Trop­fen in die Bade­wan­ne gege­ben wer­den. Dort bil­den sie auf der Ober­flä­che einen wohl­rie­chen­den Film, der durch mehr­ma­lig Bewe­gen ver­teilt wird. Durch die Bewe­gun­gen des Kör­pers im Was­ser gelangt der Film auf die und spä­ter durch die Haut. Des­halb ist es wich­tig, kei­ne Sei­fe zu ver­wen­den. Die äthe­ri­schen Öle ver­blei­ben auf der Haut, wes­halb nach dem Baden auch nichts abge­duscht wer­den. Nur aus dem Bad stei­gen, kurz mit einem Hand­tuch die Feuch­tig­keit ein wenig auf­neh­men. Sich am bes­ten in einen Bade­man­tel hül­len und in Bett gehen. Die Ruhe tut dem Kör­per gut, der nun die Heil­pflan­zen-Öle auf­nimmt. Es gibt eine Viel­zahl von Heil­pflan­zen-Ölen, die selbst­ver­ständ­lich unter­schied­li­che Wir­kun­gen haben, ent­span­nen­de, schlaf­för­dern­de, ent­zün­dungs­hem­men­de oder auch anre­gen­de — die Band­brei­te ist rie­sig. Doch auch bei anre­gen­den ist eine ein­ge­leg­te Pau­se güns­tig und wirkt nach­hal­ti­ger.

Rosmarin-Heilpflanzen-Öl für die Badewanne
Ros­ma­rin-Heil­pflan­zen-Öl für die Bade­wan­ne

Heil­pflan­zen-Öle haben in der Selbst­mas­sa­ge zum Pfle­gen im häus­li­chen Bereich einen wun­der­ba­ren Ein­satz: Nach dem Duschen bei­spiels­wei­se. Schon allei­ne der Duft tut gut. Dann die krei­sen­den Bewe­gun­gen auf der Haut, die etwas Ver­wöh­nen­des, Selbst­für­sorg­li­ches haben. Sich für sich selbst Zeit neh­men, füh­len, kann in hek­ti­schen, stres­si­gen Zei­ten zu einer wich­ti­gen, täg­li­chen Aus­zeit wer­den.

Gold-Weihrauch-Myrrhe-Öl
Gold-Weih­rauch-Myr­rhe-Öl

Nicht zuletzt haben Heil­pflan­zen-Öle für Mas­sa­gen, die durch ande­re Men­schen durch­ge­führt wer­den, einen medi­zi­nisch-heil­sa­men Zweck. Gemeint sind hier nicht die Spa-Mas­sa­gen, die zu leich­ten Ent­span­nung und zur Stei­ge­rung des Wohl­be­fin­dens erkauft wer­den kön­nen. Die Rede ist von Mas­sa­gen, die See­le und Geist (und Kör­per) anspre­chen. In der anthro­po­so­phi­schen Medi­zin wur­de von Rudolf Stei­ner die Anthro­po­so­phi­sche Medi­zin, ent­wi­ckelt. Sie ist ganz­heit­lich aus­ge­rich­tet. Rhyth­mi­sche Mas­sa­gen gehö­ren unter vie­lem ande­ren zum Kon­zept, Men­schen zu hei­len.

Sie sind anders als die sonst übli­chen, klas­si­schen Mas­sa­gen, wer­den eben­so durch spe­zi­el­le Tech­ni­ken und The­ra­peu­ten durch­ge­führt. Die The­ra­peu­ten betrach­ten den Span­nungs­zu­stand des Kör­pers, aber auch see­li­schen und geis­ti­gen Aus­druck. Wel­chen Ein­druck ver­mit­telt der zu Behan­deln­de gera­de? Was braucht er/sie um wie­der “in den Fluss zu kom­men”. Das Kör­per­ge­we­be wird erwei­tert, erwärmt, damit Flüs­sig­kei­ten wie­der flie­ßen und der natür­lich gege­be­ne Rhyth­mus eines Men­schen wie­der zurück­keh­ren kann (wel­cher bei Krank­hei­ten gestört ist). Die The­ra­peu­ten set­zen Heil­pflan­zen-Öle, ihre Wir­kun­gen und Kräf­te bewußt ein. Einer­seits ist es Wis­sen, ande­rer­seits lang­jäh­ri­ge Erfah­rung. Wäh­rend der Mas­sa­ge über­wiegt das Wohl­be­fin­den, mas­siert, berührt, behan­delt zu wer­den. Nach der Behand­lung erfolgt eine Ruhe­pau­se, um aus­klin­gen zu las­sen, den Gefüh­len Raum zu geben. Trä­nen, Trau­er dür­fen flie­ßen, genau­so wie Hoff­nung oder Freu­de.

Die Mas­sa­ge wirkt noch spä­ter nach. Gefüh­le, Unver­ar­bei­te­tes, Ver­ges­se­nes kön­nen “hoch­kom­men” und einen noch tage­lang beschäf­ti­gen. Die rhyth­mi­sche Mas­sa­ge kann zudem Teil eines Behand­lungs­kon­zepts zum Bei­spiel für chro­nisch Erkrank­te mit künst­le­ri­schen The­ra­pien oder Euryh­mie (Bewe­gungs­form, die zum Bei­spiel in den Wald­dorf­schu­len bei Kin­dern ein­ge­setzt wird, ihre Fähig­kei­ten und Kom­pe­ten­zen zu stär­ken und erwei­tern) ver­knüpft wer­den. Die­se Behand­lungs­for­men wer­den von anthro­po­so­phi­schen Kli­ni­ken oder spe­zi­ell aus­ge­bil­de­ten The­ra­peu­ten (sie­he Rhyth­mi­sche Mas­sa­gen: Immer im Fluss des Lebens).

PS: Dies ist kein gespon­ser­ter Bei­trag! Ich ver­wen­de die Fir­men seit Jah­ren selbst. Sie haben neben der her­vor­ra­gen­den Qua­li­tät, ein gutes Preis/Leistungsangebot.

Autorin
• Mari­on Kaden, Ber­lin, 8. Novem­ber 2019.
Bild­nach­wei­se
• Mari­on Kaden, Ber­lin.
wei­te­re Infos
Heil­pflan­­zen-Öle: Wirk­sam und wohl­tu­end für Kör­per & See­le
Heil­pflan­zen: Grund­la­ge äthe­ri­scher Öle
Äthe­ri­sche Öle: Aro­ma­the­ra­pie mit Heil­pflan­zen & Gewür­zen
Kom­ple­men­tä­re Tumor­the­ra­pie mit Mis­tel­ex­trak­ten
Heil­pflanz­li­che Kör­peröle

Schreibe einen Kommentar

* Mit dem Absenden Deines Kommentares erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Webseite gemäß Datenschutzerklärung einverstanden.