Hanf­sa­men: Der ande­re Snack

Geröstete Hanfsamen
Gerös­te­te Hanf­sa­men

Hanf­sa­men sind nus­sig, kna­ckig und bie­ten mal einen ande­ren Snack. Weil ich vom weih­nacht­li­chen Süß­kram all­mäh­lich genug habe, gabs ges­tern zum Rot­wein gerös­te­te Hanf­sa­men.

Auf der Packung, die ich im Ber­li­ner Hanf­shop erstan­den habe, steht hot & spi­cy, also heiss & scharf. Davon ist beim Pro­bie­ren aller­dings nichts zu spü­ren. Scharf sind die Hanf­sa­men nicht. Viel­leicht ist ein zar­ter Hauch ist von Chi­li zu schme­cken. Die Hanf­sa­men haben einen öli­gen, ker­ni­gen Eigen­ge­schmack und einen ange­neh­men Biss. Ich kann mir vor­stel­len, dass mit der Chi­li­wür­zung vor­sich­tig umge­gan­gen wur­de, weil das Hanf­öl der Samen doch recht domi­nant ist. Oder die Chi­li-Wür­zung ist mitt­ler­wei­le ins Nir­va­na über­ge­gan­gen. Schließ­lich hält ein Hauch von Gewür­zen nicht ewig.

Packung
Packung

Die­se Packung ent­hält 100 Gramm und auf­grund der Öle stol­ze 450 Kilo­ka­lo­rien. Da jedoch jeder ein­zel­ne Spe­ku­la­ti­us-Keks schon 250 Kilo­kal­ri­en ent­hält, ist das zu ver­schmer­zen. Auch weil Hanf­öle im Gegen­satz zu Zucker und gesät­tig­ten Ölen gesund sind. Kurz­um: Gerös­te­te Hanf­sa­men sind schon wegen ihrer unge­sät­tig­ten, gesun­den Öle viel emp­feh­lens­wer­ter z. B. Chips. Aller­dings haben die Hanf­sa­men genau­so wie alle Hanf­pro­duk­te einen stol­zen Preis.

Mehr:

Hanf­mu­se­um Ber­lin

Hanf­öl ist spit­ze

Can­na­bis­hal­ti­ges Fer­tig­arz­nei­mit­tel erst­mals auf dem Markt

Spei­se­öle aus Heil­pflan­zen

 

Schreibe einen Kommentar

* Mit dem Absenden Deines Kommentares erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Webseite gemäß Datenschutzerklärung einverstanden.