Lavendelblüten: Beruhigend, schlaffördernd

20. November 2013
Getrocknete Lavendelblüten

Getrock­ne­te Laven­del­blü­ten

Laven­del­blü­ten (Lavan­dulae flos) duf­ten wun­der­bar. Wer an wirk­lich fri­schen Blü­ten schnup­pert, kann sich augen­blick­lich an den heis­sen Som­mer erin­nern, was bei die­ser nas­sen, über­wie­gend dunk­len Jah­res­zeit ein ech­ter see­li­scher Stim­mungs­auf­hel­ler sein kann. Fri­sche Laven­del­blü­ten haben jedoch noch eine medi­zi­ni­sche Wir­kung: Sie sind beru­hi­gend, schlaf­för­dernd und kön­nen äußer­lich ange­wandt wer­den.

Lkissen

Gefüll­tes Laven­del­kis­sen

Laven­del­sträuß­chen, Laven­del­kis­sen brin­gen duf­tend beru­hi­gen­de, schlaf­för­dern­de Wir­kung mit sich. Für klei­ne Kin­der, Babies kön­nen Laven­del­kis­sen in der Nähe der Wie­ge oder ihres Kin­der­betts auf­ge­hängt wer­den. Sie wer­den sich beru­hi­gen und schla­fen. Genau­so wirk­sam ist Laven­del für Erwach­se­ne. Die Laven­del­sträuß­chen oder — Kis­sen müs­sen nach eini­gen Tagen wie­der erneu­ert. Denn Duft ver­flüch­tigt sich nun ein­mal.

Eine ande­re Mög­lich­keit Schlaf­stö­run­gen, ner­vö­se Unru­he oder auch Angst­stö­run­gen zu ver­trei­ben: Ein Voll­bad mit Laven­del­blü­ten. Eine Vor­be­rei­tung ist nötig, denn die Blü­ten wer­den nicht ins Was­ser gestreut. 100 Gramm fri­scher Lavend­blü­ten wer­den mit 1,5 Liter heis­sem Was­ser über­brüht, fünf Minu­ten zie­hen gelas­sen, abge­seiht und dem vor­be­rei­te­ten Bade­was­ser hin­zu­ge­fügt. Medi­zi­ni­sche Bäder sind nicht heis­ser als 35 Grad. Im Voll­bad wird zehn bis höchs­tens 15 Minu­ten geba­det. Danach abtrock­nen und ab ins Bett. Am bes­ten wird das Voll­bad kurz vor dem Schla­fen genom­men. Sich dann ins Bett kuscheln, die Wär­me genie­ßen und ein­schla­fen. Schlaf­hy­gie­ne ist wich­tig. Auf kei­nen Fall mehr lesen oder sogar fern­se­hen — das hebt die ent­spann­te Wir­kung sofort wie­der auf.

Laven­del­kis­sen sel­ber­ma­chen: Eine Anlei­tung dazu fin­det sich hier , denn die Weih­nachts­zeit naht und selbst­ge­mach­te Geschen­ke erfreu­en.  Wich­tig ist, dass die getrock­ne­ten Laven­del­blü­ten getrock­net und frisch sind. Gute Ware hat einen inten­si­ven, aro­ma­ti­schen, unver­kenn­ba­ren Duft. Bit­te kei­ne künst­li­chen Aro­men ver­wen­den! Denn die See­le lässt sich nicht täu­schen. Beru­hi­gend und schlaf­för­dernd wirkt nur das Natür­li­che und eben sorg­sam getrock­ne­te Laven­del­blü­ten. Der Ware ist es leicht anzu­se­hen: Die Blü­ten sind unver­kenn­bar, haben eine schö­ne lila­ne Far­be, sind schön geformt.

Mehr:

Fern­seh­fol­gen: Gehirn­schwund, Über­ge­wicht

Wei­te­re Kräu­ter­kis­sen

Hoch­zeit des Laven­dels

Aro­ma­the­ra­pie für Zuhau­se

Schlagworte: , , , , , , , , ,


Wenn der Text hilfreich war oder gefallen hat, freue ich mich über Unterstützung.


Auch eine Verlinkung hilft mir sehr! HTML für Text-Link anzeigen HTML für Link mit Heilpflanze.org anzeigen

1 Kommentar zu „Lavendelblüten: Beruhigend, schlaffördernd“

  1. Lena sagt:

    hab ich aus­pro­biert und zu Weih­nach­ten ver­schenkt! Ist super­gut ange­kom­men bei Oma und Mut­ter! Dan­ke für den Tipp. LG Lena