Pho: Viet­na­me­si­sche, tra­di­tio­nel­le Sup­pe — vol­ler heil­sa­mer Gewür­ze.

Pho: Vietnamische traditionelle Suppe
Pho: Viet­na­mi­sche tra­di­tio­nel­le Sup­pe

In Ber­lin ist es sehr kalt, reg­ne­risch und unge­müt­lich. Eine heis­se Sup­pe weckt wie­der die Lebens­geis­ter und erwärmt den Kör­per. Die meis­ten viet­na­me­si­schen Restau­rants bie­ten die tra­di­tio­nel­le Sup­pe Pho an. Sie basiert auf einer im bes­ten Fall selbst her­ge­stell­ten Rin­der­brü­he. Außer­dem wer­den noch Stern­anis, Zimt­stan­gen, Zwie­beln mit­ge­kocht, was dem Gan­zen sei­nen ech­ten, asia­ti­schen Geschmack und Geruch gibt.

Die kräf­ti­gen Gewür­ze sind für sich genom­men heil­sam. Das Geheim­nis der viet­na­me­si­chen Sup­pe ist jedoch die fei­ne Abstim­mung von Stern­anis, Zimt­stan­gen, Zwie­bel, fri­schem Ing­wer, Lauch­zwie­beln, Thai-Basi­li­kum, Min­ze, und einer klei­nen Chi­li­scho­te.  Vie­le der genann­ten Gewür­ze ent­fa­chen das Ver­dau­ungs­feu­er oder wir­ken ent­blä­hend. Die Zwie­beln sind gegen Arte­ri­en­ver­kal­kung gut, Zimt macht Appe­tit, indem die Magen­säf­te ange­regt wer­den. Neben den Gewür­zen ent­hält die Rin­der­brü­he wert­vol­le Mine­ra­li­en. Ähn­lich wie unse­re Hüh­ner­sup­pe, die bei Erkäl­tun­gen genau das Rich­ti­ge ist. Für die Sät­ti­gung sor­gen bei der viet­na­me­si­schen Sup­pe die koh­len­hy­dratrei­chen Band­nu­deln. Zu guter Letzt kom­men noch fri­sche Kräu­ter wie Thai-Basi­li­kum, Min­ze und Kori­an­der oben drauf. Auch nicht ganz unwich­tig: Die asia­ti­sche Sup­pe lässt für einen Moment den nass­kal­ten Win­ter ver­schwin­den!

Mehr:

Hüh­ner­sup­pe sel­ber­ma­chen Rezept

Ing­wer: Für inne­re Hit­ze und bei Hals­schmer­zen

Zwie­bel: Küchen­ge­würz und Arz­nei

Stern­anis Mono­gra­phie der Kom­mis­si­on E

Kori­an­der: Mehr als ein Gewürz

Schreibe einen Kommentar

* Mit dem Absenden Deines Kommentares erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Webseite gemäß Datenschutzerklärung einverstanden.