Heil­pflan­zen im Bota­ni­schen Gar­ten Güters­loh

 

Arzneipflanzen-Garten im Botanischen Garten
Arz­nei­pflan­zen-Gar­ten im Bota­ni­schen Gar­ten Güters­loh

Der Bota­ni­sche Gar­ten Güters­lohs liegt im 15 Hekt­ar gro­ßen Stadt­park. Er schließt die Dal­ke, ein Flüß­chen mit ein wie auch den Bota­ni­schen Gar­ten. Letz­te­rer ist Teil des Euro­pean Gar­den Heri­ta­ge Net­work (EGHN), einem Euro­päi­schen Gar­ten­netz­werk, aus EU-Töp­fen geför­dert, als Bei­trag zur För­de­rung regio­na­ler Ent­wick­lun­gen. Stadt­park und Bota­ni­scher Gar­ten (dar­in wie­der­um der Arz­nei­pflan­zen-Gar­ten) sind fuss­läu­fig vom Zen­trum Güters­loh gut zu errei­chen. Bei­de sind schön ange­legt und haben sich über die Jah­re zu einem har­mo­ni­schen Gan­zen ent­wi­ckelt. Ein Besuch lohnt sich.

Arzneipflanzen im Mai
Pflan­zen­wachs­tum im Mai

Wahr­schein­lich liegt es an den Vor­ga­ben der För­de­run­gen des EGHN, dass der Arz­nei­pflan­zen-Gar­ten (Qua­li­täts­mar­ke EGHN: “gemein­sa­me, aner­kann­te und prak­ti­ka­ble Qua­li­täts­stan­dards und Aus­wahl­kri­te­ri­en) nach den Kri­te­ri­en der ratio­na­len Phy­to­the­ra­pie auf­ge­baut ist. Oder der Arz­nei­pflan­zen-Gar­ten wur­de von regio­na­len oder über­re­gio­na­len Apo­the­ken geför­dert, denn eine Tafel im Arz­nei­gar­ten gibt aus­führ­li­che Aus­kunft über “die hohen Stan­dards von Bera­tun­gen in Apo­the­ken”. So ganz zu durch­schau­en sind die Inter­es­sen nicht, was ich scha­de fin­de. Nach­voll­zieh­bar ist ein Spon­se­ring, schließ­lich ist so ein Betrei­ben eines Bota­ni­schen Gar­tens teu­er. Vie­les wäre bei den häu­fig lee­ren Kas­sen der Gemein­den nicht mehr mög­lich. Den­noch: Besu­cher soll­ten ein­deu­tig über die Inter­es­sen der Spon­so­ren infor­miert wer­den.

Katzenminze und verschiedene Salbeiarten blühen um die Wette
Kat­zen­min­ze und ver­schie­de­ne Sal­bei­ar­ten blü­hen um die Wet­te

Nach einem schö­nen Land­re­gen prä­sen­tier­te sich der Arz­nei­pflan­zen-Gar­ten im Ende Mai frisch und gut gepflegt. Die Bepflan­zung der Bee­te ist nach Arz­nei­pflan­zen aus­ge­rich­tet, die zum Bei­spiel bei “Schmer­zen und Rheu­ma” oder “Inne­re Unru­he und ner­vös beding­te Ein­schlaf­stö­run­gen” ein­ge­setzt wer­den. Dazu gibt es erläu­tern­de Tafeln, die schwer­punk­mä­ßig Arz­nei­pflan­zen beleuch­ten, die für die genann­ten Indi­ka­tio­nen in Fra­ge kom­men — immer in Bezug auf die ratio­na­le Pflan­zen­heil­kun­de, also jener, die durch Stu­di­en und Mono­gra­phien belegt ist.

Katzenminze
Kat­zen­min­ze

Was mir ein­deu­tig fehl­te, war der Hin­weis auf die soge­nann­ten tra­di­tio­nel­len Arz­nei­pflan­zen, die noch eine Rol­le spie­len, auch in den Apo­the­ken. Dazwi­schen gab es zu mei­nem Trost noch Heil­pflan­zen, die in der moder­nen Pflan­zen­heil­kun­de kei­ne Erwäh­nung fin­den, wegen man­geln­der “Evi­denz”. Wie in vie­len ande­ren Arz­nei­pflan­zen-Gär­ten auch, über­nimmt die Natur häu­fig die Regie: Dann wach­sen Pflan­zen, die mit der Aus­schil­de­rung nichts mehr zu tun haben. Bei einem Schild bin ich län­ger ste­hen geblie­ben: Die Alrau­ne soll­te zu sehen sein, doch es blüh­te nur die Kat­zen­min­ze. Sehr scha­de, denn die Alrau­ne fehlt schon lan­ge in mei­ner Foto­samm­lung. Von Mai bis Juni sind Arz­nei­pflan­zen-Gär­ten wegen der blü­hen­den Heil­pflan­zen beson­ders loh­nend. So auch hier: Der üppi­ge Bein­well war von Bie­nen gut besucht eben­so die ver­schie­de­nen Sal­bei-Arten oder Erd­rauch. Das Johan­nis­kraut befand sich noch ein­deu­tig in der Ent­wick­lung genau­so wie man­che ande­re Heil­pflan­zen.

Buchen-Tunnel mit "Fenstern"
Buchen-Tun­nel mit “Fens­tern”

Der Arz­nei­pflan­zen-Gar­ten ist fächer­för­mig mit ver­schie­de­nen Wegen ange­legt. Es braucht eine Wei­le bis die­se durch­wan­dert sind. Eini­ge Bän­ke laden im Schat­ten zum Ver­wei­len ein. Der Arz­nei­pflan­zen-Gar­ten liegt etwas am Ran­de des Bota­ni­schen Gar­tens, doch das ist völ­lig unpro­ble­ma­tisch, denn die Wege sind über­sicht­lich. Wer spä­ter in Rich­tung der Gewächs­häu­ser geht, kommt in den Bota­ni­schen Gar­ten. Dort wur­de ein recht­eckig ange­leg­ter Teich mit Spring­brun­nen ange­legt. Er ist mit lau­schi­gen Wan­del­gän­gen aus gewach­se­nen Buchen umsäumt. Über die Jah­re sind dar­aus geschlos­se­ne, tun­nel­ar­ti­ge, exakt geschnit­te­ne Gebil­de erwach­sen. Sie spen­den im Som­mer bei gro­ßer Hit­ze bestimmt ange­neh­me Küh­le und Schat­ten.

Empfindliche Kübelpflanzen vor den Gewächshäusern
Emp­find­li­che Kübel­pflan­zen vor den Gewächs­häu­sern

Danach schlie­ßen sich ein paar Gewächs­häu­ser an, die im Früh­ling und Som­mer ein Café und höchst­wahr­schein­lich im Win­ter die vie­len Kübel­pflan­zen beher­ber­gen. Das Ensem­ble Stadt­park — Bota­ni­scher Gar­ten ist wirk­lich reiz­voll. Wer also die Stadt hin­ter sich las­sen will, fin­det dort über­all ruhi­ge Ecken oder Rück­zugs­ge­bie­te. Gro­ße Bäu­me, Wild­blu­menwie­sen oder ein Streu­obst­gar­ten mit alten Sor­ten — es wur­de an alles gedacht. Nun muss es nur noch Som­mer wer­den.

Mehr:

Apo­the­ker­gär­ten laden ein

Geschich­te und Bedeu­tung der Mono­gra­phien

 

Schreibe einen Kommentar

* Mit dem Absenden Deines Kommentares erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Webseite gemäß Datenschutzerklärung einverstanden.